Qualitätssicherung

92% aller am Programm teilnehmenden Lehrkräfte empfehlen fit und stark plus weiter!

Ergebnisse der Situationsberichte 2017

Die Qualität unserer Programme zu erhalten und stetig zu verbessern, ist uns ein wichtiges Anliegen. Um hierzu Hinweise zu erhalten, wie die Unterrichtseinheiten im Alltag umsetzbar sind und ob es Verbesserungsbedarf gibt, erfragen wir jährlich bei den teilnehmenden Lehrkräften einen Situationsbericht.

Offene Fragen wie

  • Welche Themen haben Sie bearbeitet?
  • Was haben die Kinder gelernt?
  • Was hat den Kindern besonders Spaß gemacht?
  • Welche nächsten Inhalte planen Sie?
  • Haben Sie Anregungen für uns?

geben den Lehrkräften die Möglichkeit, frei aus ihrem Erfahrungsschatz zu berichten.

Dadurch können wir Veränderungen im Alltag der Schule gut erkennen und neue Ideen und Impulse in das Material einarbeiten. Die letzte vollständige und umfangreiche Aktualisierung der Materialien fand im Januar 2018 statt.

Oftmals erhalten wir aus den Situationsberichten auch neue Themenbereiche für unseren Newsletter, mit dem wir natürlich noch zeitnaher die Vorschläge und Ideen an alle teilnehmenden Lehrkräfte weiterleiten können.

Wir betonen in unseren Fortbildungen und auch auf den Vereinbarungen mit den Schulen die Wichtigkeit der Situationsberichte und investieren viel Zeit, die eingesendeten Berichte zu analysieren. Jede Lehrkraft erhält eine individuelle Rückmeldung zu ihrem Bericht.

Unsere Rücklaufquote von jährlich ca. 80 % ist ein großer Erfolg, obwohl wir natürlich eine hundertprozentige Rückmeldung anstreben. Wir haben ein Verfahren entwickelt, dass Erinnerungsschreiben und auch telefonische Anfragen mit einschließt.

2017 haben 92% der teilnehmenden Lehrkräfte auf dem Bericht vermerkt, sie würden das Programm weiterempfehlen. Darüber freuen wir uns natürlich sehr und es ist für uns eine große Motivation weiter an dem hohen Standard zu arbeiten.

© 2018 IFA gGmbH, alle Rechte vorbehalten